Sportverein gründen was ist zu beachten

TryJimmy / Pixabay

So gründen sie einen Sportverein erfolgreich

Vereine bieten Spiel, Spaß und tolle Gesellschaft. Sie können dort nicht nur Ihrer Lieblingssportart nachgehen, sondern sich auch mit Gleichgesinnten austauschen. Aber was machen Sie, wenn ihr Wunschverein in Ihrem Wohnort noch nicht gegründet wurde? Wenn Ihnen der Weg zum nächsten Verein zu weit ist und Sie gerne eine Plattform für Gleichgesinnte gründen wollen, bleibt nur noch eins: Die Gründung des eigenen Vereins, um die sportliche Seite von Hamburg weiter zu bereichern!

Einen eigenen Sportverein gründen das sollten sie beachten

Machen Sie sich eine Checkliste, bevor Sie die Gründung des Vereins angehen:

  • welche Gesetze und Richtlinien müssen Sie beachten?
  • wollen Sie ein Clubheim bauen?
  • wie wird der Verein finanziert?
  • wie wird der Vorstand organisiert?
  • besteht an dem Verein überhaupt Bedarf in Ihrem Gebiet?
Wenn Sie zumindest halbwegs Antworten auf die Fragen haben, können Sie mit der eigentlichen Gründung beginnen.

Die wichtigste in gesetzliche Vorgaben in Kürze

Die rechtlichen Vorschriften zur Gründung eines Vereins findet man im BGB. Paragraph 21- 79. Ein Verein wird hierzulande hauptsächlich als e.V., also als eingetragener Verein gegründet. Die Anmeldung beim Amtsregister ist Pflicht. Alleine für die Gründung des Sportclubs sollte man ca. 100 Euro für Verwaltungskosten und Gebühren einplanen. Wichtig ist auch die Vereinssatzung, die die Grundlagen und Regelungen des Vereins enthält. Muster dazu findet man im Internet. Die Satzung beinhaltet zum Beispiel Name, Sitz, Vereinszweck, Ein- und Austragung von Mitgliedern, Mitgliedsbeiträge und die Einberufung der Mitgliedsversammlung. Die Mitgliedsversammlung und der Vorstand sind die einzigen Pflichtorgane eines Vereins. Vorstandsmitglieder sind berechtigt den Verein zu vertreten. In der Mitgliederversammlung bespricht man alle Angelegenheiten und stimmt mehrheitlich darüber ab. Die Finanzierung des Sportclubs kann beispielsweise über die Mitgliedsbeiträge ermöglicht werden. Die Ausrüstung für Training und Spiel kann von diesem Geld bezahlt werden. Zusätzliche Einnahmequellen erreicht man beispielsweise über Wettbewerbsgebühren oder dem Gewinnbringenden Verkauf von Fanartikeln oder Nahrungsmitteln und Getränken bei Sportveranstaltungen des Vereins. Verlässliche Hilfe bei der ordnungsgemäßen Gründung eines Vereins bekommen Sie bei einem Notar.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*